Fine Art
Fine Art | Auction: 28.05.2020 | Preview: 22.05.2020 - 25.05.2020

Lot was sold

Lot 1541

Estimate
8.000 - 10.000 €
Hammer
6.500,00 €

You want to sell an object of Frans II. Francken?"
Objects
Experts

Do you wish to purchase Frans II. Francken and receive future offers?
Newsletter & Inquiry Index
Auction results from: Frans II. Francken
FRANCKEN, FRANS II.
Antwerp 1581 - 1642

and workshop
Title: The Wedding at Cana.
Technique: Oil on copper.
Measurement: 55,2 x 72,8cm.
Notation: Signed lower left: D. Ffranck inf.
Frame/Pedestal: Framed.
Verso on the panel various adhesive labels.

Literature:
- A. Blankert (et al.): Jezus in de Gouden Eeuw. Exhibition catalogue Zwolle and Rotterdam 2000, p. 87 with ill.;
- W. Pijbes, M. Aarts, M. J. Bok (et al.): At Home in the Golden Age. Exhibition catalogue Zwolle 2008, p. 102, no. 101 with ill.;
- H.-J. Raupp (ed.): Niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts der SØR Rusche-Sammlung, vol. 4, Historien und Allegorien. Münster/Hamburg/London 2010, pp. 144-148, no. 21 with ill. (as Francken the younger).

Exhibitions:
- "Jezus in de Gouden Eeuw". Exhibition Kunsthalle Rotterdam, 09.09.2000 - 07.01.2001;
- "Freiheit, Macht und Pracht - Niederländische Kunst im 17. Jahrhundert". Exhibition Von der Heydt-Museum Wuppertal, 21.06. - 23.08.2009;
- "Gute Kunst? Wollen!". Exhibition Auf AEG Nürnberg, 19.09. - 17.10.2015, no. 101;
- "Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen - Himmel und Hölle in der Sammlung SØR Rusche Oelde Berlin". Exhibition Kunsthaus Apolda, 10.01. - 28.03.2016;
- "Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen: Religiöse Motive in der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin". Exhibition catalogue, Westfälisches Museum Telgte, 10.06. - 4.09.2016.

Provenance:
- Auction Christie´s London, South Kensington, 5.07.2000, Lot 9, acquired there. (Here with the commentary of Dr. Urslua Härting, who, after examining the painting in the original, describes the painting as one of Frans Francken II with the support of the workshop.)

"Mittig, als zentrale Hauptperson des Geschehens ist die Braut in Frans Franckens Gemälde hervorgehoben. Ihr feiner porzellanfarbener Teint zieht als hellster Punkt die Blicke auf sich. Das kleine Haupt, auf dem ein goldenes Krönchen sitzt, hat sie ihrem Mann zugeneigt. Durch seine ihr ebenfalls zugewandte Körperhaltung entsteht eine harmonische Paarbildung.
Auf der anderen Seite der reich mit Delikatessen bestückten Festtafel sitzen einander zugewandt Maria und Jesus. Dieser stellt die eigentliche Hauptfigur innerhalb des biblischen Gleichnisses dar. Die Hochzeit ist lediglich die erzählerische Folie für sein frühestes, in der Bibel überliefertes, Wunder: Jesus verwandelt Wasser in Wein. Keine lebensnotwendige Tat, sondern das Fördern von Lebensfreude, Genuss und Überschwang an einem einzigartigen Festtag ist demnach die Intention seiner ersten Wundertätigkeit. Detailreich, in eleganter, noch leicht manieristischer Formensprache versteht es der Künstler, diesen heiteren Tag, der durch die Tat Jesu eine besondere Luxurierung erfährt, darzustellen.
Auch der zeitgenössische Künstler Julius Hofmann befasst sich in seinem Gemälde mit den schönen Seiten des Lebens. Sein Werk zeichnet sich dabei aber weder durch reiche Detailfülle, noch übermäßig große technische Virtuosität aus. Nahezu skizzenhaft ist auf dem quadratischen Bildfeld im knappen Ausschnitt lediglich ein geöffneter roter Mund sowie ein Stück der Nase zu sehen. Signalhaft wirkt das Bildmotiv durch seine gewollte Einfachheit und die gewählte Farbigkeit. Seit jeher ist das Motiv des roten Mundes mit positiven Eigenschaften konnotiert. Durch die Konzentration auf das Wesentliche lässt das Bild dem Betrachter die gesamte Bandbreite der Interpretationsmöglichkeiten offen, je nach individuellem Belieben und Vorlieben.
Nicht nur von romantischer Warte aus betrachtet, verliert der Themenkreis von Liebe, Lebensfreude und Lust glücklicherweise nie an Aktualität. Lediglich die Formen diesen darzustellen sind einem extremen Wandel unterworfen."
Prof. Dr. Teresa Bischoff

The sale of the SØR Rusche Collection is a concept auction, creating a dialogue between paintings by Old Masters and works by contemporary artists.
Presented in pairs, the artworks communicate with each other, though each single piece is on offer as a separate lot.
The present lot corresponds with lot no. 1540.
Print this lot
| Recommend lot
|

Conditions of Sale



Statutory Turnover Tax, VAT is declared

25.00 % buyer’s premium on the hammer price
16.00 % VAT on the total of hammer price and buyer’s premium


Similar works in the auction
Frans II. Francken   Flanders     17th C.   Old Masters   New Testament   Painting   Life of Christ  

Estimated shipping costs for this lot:
Germany: 42,02 Euro plus 7,98 Euro VAT
EU: 79,83 Euro plus 15,17 Euro VAT
Worldwide: 134,45 Euro plus 25,55 Euro VAT
additional shipping insurance