So geht´s!

Bieten (Live)

Sie haben online über My VAN HAM die Möglichkeit, vor der Präsenzauktion ein schriftliches Gebot mit Maximalpreis zu hinterlegen, ein telefonisches Gebot (mit oder ohne sicherheitshalber hinterlegtem Maximalpreis) anzumelden oder live am Tag der Auktion selbst mitzubieten.

Wie das funktioniert, entnehmen Sie dem Leitfaden rund um’s Bieten vor oder während Präsenzauktionen über My VAN HAM. 

Ja, Sie können bis 24 Stunden vor Beginn der Präsenzauktion ein schriftliches Gebot über Ihr Kundenkonto auf My VAN HAM abgeben. Melden Sie sich zunächst mit Ihren Zugangsdaten auf My VAN HAM an. Gehen Sie über die Auswahl „MY VAN HAM“ auf der Navigationsleiste zu „Online-Kataloge“ und wählen Sie die Auktion aus, für die Sie ein schriftliches Gebot hinterlegen möchten. Im Online-Katalog der Auktion können Sie unter dem gewünschten Los Ihr Gebot in der Gesamtübersicht der Auktionslosnummern oder in der Detailübersicht der einzelnen Losnummer (klicken Sie hierfür auf das entsprechende Los) abgeben. Geben Sie den Betrag ein, zu dem Sie dieses Los maximal zugeschlagen bekommen möchten – ihr Maximalpreis (ohne Aufgeld). Bevor das Gebot endgültig übermittelt wird, öffnet sich Ihnen ein Fenster mit der Gesamtkostenaufstellung. Sollte alles Ihren Wünschen entsprechen, schicken Sie das Gebot ab. Der Auktionator wird in der Auktion versuchen, den Gegenstand zum bestmöglichen Preis für Sie zu ersteigern. Ihr hinterlegter Maximalpreis (ohne Aufgeld) wird nur so weit in Anspruch genommen, bis der Limitpreis der Losnummer erreicht oder bis die anderen Bieter überboten sind.

Sollten Sie Ihr schriftliches Gebot weniger als 24 Stunden vor Beginn der Auktion hinterlegen, gilt dies als Online-Livegebot. In diesem Fall verarbeitet das Bietsystem Ihren Maximalpreis in Bietschritten automatisch. Ihr hinterlegter Maximalpreis (ohne Aufgeld) wird auch in diesem Fall nur so weit in Anspruch genommen, bis der Limitpreis der Losnummer erreicht oder bis die anderen Bieter überboten sind. Dieses systembedingte Verfahren gilt auch für unsere ONLINE ONLY-Auktionen, ausgenommen.

Online steht für Sie ein Leitfaden rund um’s Bieten vor oder während Präsenzauktionen über My VAN HAM zur Verfügung.

Ja, für Präsenzauktionen können Sie bei Taxen ab 500 Euro telefonisch mitbieten. Für ONLINE ONLY-Auktionen gilt das nicht. Diese laufen ausschließlich online ab.

Melden Sie sich zunächst mit Ihren Zugangsdaten auf My VAN HAM an. Gehen Sie über die Auswahl „MY VAN HAM“ auf der Navigationsleiste zu „Online-Kataloge“ und wählen Sie die Auktion aus, für die Sie ein telefonisches Gebot anmelden möchten. Im Online-Katalog der Auktion können Sie unter dem gewünschten Los in der Gesamtübersicht der Auktionslosnummern oder in der Detailübersicht der einzelnen Losnummer (klicken Sie hierfür auf das entsprechende Los) ein Häkchen für ein Telefongebot setzen.

Wir rufen Sie während der Auktion an, damit Sie telefonisch „live“ auf ein Los bieten können.

Sollten Sie Bedenken haben, dass Sie am Tag der Auktion telefonisch gut erreichbar sind, können Sie mit dem Telefongebot zu Ihrer Sicherheit einen Maximalpreis hinterlegen. Tragen Sie dafür unterhalb des Häkchens für Telefongebote den Betrag ein, zu dem Sie dieses Los maximal zugeschlagen bekommen möchten – ihr Maximalpreis (ohne Aufgeld). Sollten wir Sie am Tag der Auktion telefonisch nicht erreichen, wird der Telefonist in der Auktion versuchen, den Gegenstand zum bestmöglichen Preis für Sie zu ersteigern. Ihr hinterlegter Maximalpreis (ohne Aufgeld) wird nur so weit in Anspruch genommen, bis der Limitpreis der Losnummer erreicht oder bis die anderen Bieter überboten sind. Sollten wir Sie telefonisch erreichen, verfällt Ihr hinterlegter Maximalpreis und Sie können frei mitbieten.

Online steht für Sie ein Leitfaden rund um’s Bieten vor oder während Präsenzauktionen über My VAN HAM zur Verfügung.

Wir übertragen unsere Auktionen live (d.h. in Echtzeit) per Video auf My VAN HAM. So können Sie direkt online als Bieter an der Auktion teilnehmen, ohne vor Ort sein zu müssen. Sie können von jedem Computer, Smartphone oder Tablet an der Auktion teilnehmen, egal ob Sie gerade zu Hause oder unterwegs sind.

Wichtiger Hinweis für Neukunden: Für den Onlinedienst steht zunächst eine Kundenkonto-Registrierung auf My VAN HAM sowie die Anmeldung zum Bieten zur jeweiligen Auktion aus, die bis 24 Stunden vor der Auktion erfolgen muss.

Wie das Online Live Bieten funktioniert und alle Fragen rund um’s Bieten, beantwortet Ihnen unser Leitfaden für’s Bieten über My VAN HAM.

Für die Nutzung dieses Onlinedienstes erhöht sich das reguläre Aufgeld um 1%.

Ferner können Sie online auch live mitbieten über die Plattformen Lot-tissimo, Invaluable, Artsy und Drouot. Ausgenommen sind hier die ONLINE ONLY-Auktionen, die wir nur über My VAN HAM anbieten.

Wir übertragen unsere Auktionen live (d.h. in Echtzeit) per Video auf My VAN HAM. Ferner können Sie online auch live mitbieten über die Plattformen Lot-tissimoInvaluableArtsy und Drouot. Ausgenommen sind hier die ONLINE ONLY-Auktionen, die wir nur über My VAN HAM anbieten.

Nein. Für die Nutzung von My VAN HAM erhört sich das reguläre Aufgeld nicht.

Ja. Sie können unsere Auktionen auch ohne vorherige Registrierung oder Anmeldung live verfolgen. Gehen Sie hierfür auf die Webseite von VAN HAM und wählen unter My VAN HAM in der Navigationsleiste den Menüpunkt „LIVE“ aus. Ihnen öffnet sich in einem neuen Fenster der Livestream zur Auktion. In diesem Fall haben Sie keine Möglichkeit mitzubieten.

Sie können für ein Los einen Maximalpreis (ohne Aufgeld) in Form eines schriftlichen Gebots oder mit Ihrem Telefongebot als sicheres Gebot hinterlegen.

Schriftliches Gebot mit Maximalpreis abgeben

Für die Präsenzauktionen können Sie bis 24 Stunden vor Beginn der Auktion ein schriftliches Gebot hinterlegen, auf dem Sie den Betrag angeben, zu dem Sie Ihr Los maximal zugeschlagen bekommen möchten – ihr Maximalpreis (ohne Aufgeld). Der Auktionator wird in der Auktion versuchen, den Gegenstand zum bestmöglichen Preis für Sie zu ersteigern. Ihr hinterlegter Maximalpreis (ohne Aufgeld) wird nur so weit in Anspruch genommen, bis der Limitpreis der Losnummer erreicht oder bis die anderen Bieter überboten sind.

Sollten Sie Ihr schriftliches Gebot weniger als 24 Stunden vor Beginn der Auktion hinterlegen, gilt dies als Online-Livegebot. Für die Nutzung dieses Onlinedienstes erhöht sich das reguläre Aufgeld um 1%. In diesem Fall verarbeitet das Bietsystem Ihren Maximalpreis in Bietschritten automatisch. Ihr hinterlegter Maximalpreis (ohne Aufgeld) wird auch in diesem Fall nur so weit in Anspruch genommen, bis der Limitpreis der Losnummer erreicht oder bis die anderen Bieter überboten sind. Dieses systembedingte Verfahren gilt auch für unsere ONLINE ONLY-Auktionen, ausgenommen, dass hier neben dem regulären Aufgeld kein zusätzliches Aufgeld anfällt.

Telefonisches Gebot mit hinterlegtem Maximalpreis anmelden

Bei Taxen ab 500 Euro haben Sie während unseren Präsenzauktionen die Möglichkeit, telefonisch mitzubieten. Wir rufen Sie während der Auktion an, damit Sie telefonisch „live“ auf ein Los bieten können. Für diesen Service können Sie sich bis 24 Stunden vor Beginn der Auktion anmelden. Für ONLINE ONLY-Auktionen gilt das nicht. Diese laufen ausschließlich online ab.

Sollten Sie Bedenken haben, dass Sie am Tag der Auktion telefonisch gut erreichbar sind, können Sie mit dem Telefongebot zu Ihrer Sicherheit einen Maximalpreis hinterlegen. Sollten wir Sie am Tag der Auktion telefonisch nicht erreichen, wird der Telefonist in der Auktion versuchen, den Gegenstand zum bestmöglichen Preis für Sie zu ersteigern. Ihr hinterlegter Maximalpreis (ohne Aufgeld) wird nur so weit in Anspruch genommen, bis der Limitpreis der Losnummer erreicht oder bis die anderen Bieter überboten sind. Sollten wir Sie telefonisch erreichen, verfällt Ihr hinterlegter Maximalpreis und Sie können frei mitbieten.

Ja. Während der laufenden Präsenzauktion können Sie als Live Online Bieter oder Telefonbieter ab dem Startpreis mitbieten, den der Auktionator beim Aufruf der Losnummer bekannt gibt. Sollte der Startpreis unter dem Limitpreis (d.i. der Mindestpreis) liegen und zugeschlagen werden, geschieht dies unter Vorbehalt.

Bis 24 Stunden vor Beginn der Präsenzauktion können Sie über My VAN HAM schriftliche Gebote ab dem Limitpreis (d.i. der Mindestpreis) übermitteln, der i.d.R. unter der unteren Taxe / unter dem unteren Schätzpreis liegt. 

Als Live Online Bieter zeigt Ihnen der Biet-Button an, dass Sie höchstbietend sind. Wurde das Los für Sie zugeschlagen, wird dieses in der Losübersicht des Bieterpanels mit „Gekauft: ... €“ gekennzeichnet.

Bei schriftlichen Geboten erhalten Sie nach der Präsenzauktion automatisch eine Benachrichtigung per E-Mail, dass Sie einen Zuschlag erhalten haben. 

Bei ONLINE ONLY-Auktionen werden Sie sofort via E-Mail darüber informiert, dass Sie nicht mehr höchstbietend sind, damit Sie die Möglichkeit haben, Ihr schriftliches Gebot zu erhöhen.

Sie können den Stand Ihrer Gebote immer über Ihr Kundenkonto unter My VAN HAM überprüfen. Melden Sie sich hierfür zunächst mit Ihren Zugangsdaten auf My VAN HAM an. Gehen Sie über die Auswahl „MY VAN HAM“ auf der Navigationsleiste zu „Meine Gebote“ (erscheint in einem Pop-Up-Fenster). Unter „Gebote (LIVE)“ besteht die Möglichkeit, den Stand Ihrer Gebote einzusehen.

Als Live Online Bieter ist der Biet-Button gesperrt, wenn Sie aktuell höchstbietend sind, damit Sie sich nicht selbst überbieten können. Sollten Sie überboten worden sein, bieten Sie auf Wunsch online live weiter. Über den Button „...€ bieten“ (rot geschrieben) geben Sie Ihr verbindliches Gebot ab. Das aktuelle Gebot wird oberhalb des Buttons angezeigt. Unter „Verlauf“ wird Ihnen die Historie angezeigt, der Sie u.a. entnehmen können, ob Ihr Gebot akzeptiert wurde oder einem Saal- oder einem anderen Online-Bieter zufiel. Sollten Sie vorab online ein schriftliches Gebot mit Maximalpreis hinterlegt haben, wird Ihnen dies im Bieter-Panel als „Ihr schriftliches Gebot: ... €“ unterhalb des aktuellen Gebots und des Biet-Buttons angezeigt. Auch dieses zeigt Ihnen an, wenn Ihr schriftliches Gebot überboten wurde.

Bei schriftlichen Geboten erhalten Sie nach der Präsenzauktion automatisch eine Benachrichtigung per E-Mail, dass Sie überboten wurden.

Bei ONLINE ONLY-Auktionen werden Sie sofort via E-Mail darüber informiert, dass Sie nicht mehr höchstbietend sind, damit Sie die Möglichkeit haben, Ihr schriftliches Gebot zu erhöhen.

Sie können den Stand Ihrer Gebote immer über Ihr Kundenkonto unter My VAN HAM überprüfen. Melden Sie sich hierfür zunächst mit Ihren Zugangsdaten auf My VAN HAM an. Gehen Sie über die Auswahl „MY VAN HAM“ auf der Navigationsleiste zu „Meine Gebote“ (erscheint in einem Pop-Up-Fenster). Unter „Gebote (LIVE)“ besteht die Möglichkeit, den Stand Ihrer Gebote einzusehen.

Live Online Bieter: Sollten Sie vorab online ein schriftliches Gebot mit Maximalpreis hinterlegt haben, wird Ihnen dies beim Aufrufen Ihrer Losnummer als „Ihr schriftliches Gebot: ... €“ unterhalb des aktuellen Gebots und des Biet-Buttons angezeigt. Zudem ist der Biet-Button gesperrt, wenn Sie aktuell höchstbietend sind, damit Sie sich nicht selbst überbieten können. Sollten Sie überboten worden sein, bieten Sie auf Wunsch online live weiter. Über den Button „...€ bieten“ (rot geschrieben) geben Sie Ihr verbindliches Gebot ab. Unter „Verlauf“ wird Ihnen die Historie angezeigt, der Sie u.a. entnehmen können, ob Ihr Gebot akzeptiert wurde oder einem Saal- oder einem anderen Online-Bieter zufiel. Sobald Sie den Biet-Button betätigen, wird Ihr Gebot in diesem Verlauf zunächst als „eingegangen“ zusammen mit Ihrem Namen (Ihr Name ist nur für Sie sichtbar) aufgeführt. Erst wenn dieses als „akzeptiert“ gekennzeichnet ist, wurde Ihr Gebot akzeptiert und fiel keinem Sall- oder anderem Online-Bieter zu. 

Schriftliche Gebote: Melden Sie sich zunächst mit Ihren Zugangsdaten auf My VAN HAM an. Gehen Sie über die Auswahl „MY VAN HAM“ auf der Navigationsleiste zu „Meine Gebote“ (erscheint in einem Pop-Up-Fenster). Unter „Gebote (LIVE)“ finden Sie alle Ihre Gebote, die Sie bereits abgegeben haben. Sollten Sie es dort nicht finden, kann es zu einem Fehler in der Übertragung gekommen sein. Bitte übermitteln Sie das Gebot in diesem Fall erneut. Sollte Ihr Gebot rot hinterlegt sein, wurden Sie entweder noch nicht zur Auktion freigeschaltet oder Ihr Gebot wurde von uns noch nicht bestätigt. Dies erfolgt durch uns in der Regel innerhalb eines Werktages. Sollte Ihr Gebot grün hinterlegt sein, ist es bestätigt.

Als Live Online Bieter ist der Biet-Button gesperrt, wenn Sie aktuell höchstbietend sind, damit Sie sich nicht selbst überbieten können. Sollten Sie überboten worden sein, bieten Sie auf Wunsch online live weiter. Über den Button „...€ bieten“ (rot geschrieben) geben Sie Ihr verbindliches Gebot ab. Unter „Verlauf“ wird Ihnen die Historie angezeigt, der Sie u.a. entnehmen können, ob Ihr Gebot akzeptiert wurde oder einem Saal- oder einem anderen Online-Bieter zufiel.

Ihr schriftliches Gebot können Sie bis 24 Stunden vor Beginn der Präsenzauktion über Ihr Kundenkonto auf My VAN HAM erhöhen. Melden Sie sich zunächst mit Ihren Zugangsdaten auf My VAN HAM an. Gehen Sie über die Auswahl „MY VAN HAM“ auf der Navigationsleiste zu „Meine Gebote“ (erscheint in einem Pop-Up-Fenster). Unter „Gebote (LIVE)“ finden Sie alle Ihre Gebote, die Sie bereits abgegeben haben. Wählen Sie das gewünschte Lot aus und wählen Sie die Aktion „Jetzt Bieten“ aus. Sie werden in die Gebotsmaske weitergeleitet und können Ihren Maximalpreis erhöhen. Sollten Sie Ihr schriftliches Gebot weniger als 24 Stunden vor Auktionsbeginn hinterlegen bzw. erhöhen, gilt dies als Online-Livegebot. Für die Nutzung dieses Onlinedienstes erhöht sich das reguläre Aufgeld um 1%. In diesem Fall verarbeitet das Bietsystem Ihren Maximalpreis in Bietschritten automatisch. Ihr hinterlegter Maximalpreis (ohne Aufgeld) wird auch hier nur so weit in Anspruch genommen, bis der Limitpreis der Losnummer erreicht oder bis die anderen Bieter überboten sind.

Bis zu 24 Stunden vor Beginn der Auktion können Sie Ihr schriftliches und telefonisches Gebot online stornieren.

Melden Sie sich hierfür zunächst mit Ihren Zugangsdaten auf My VAN HAM an. Gehen Sie über die Auswahl „MY VAN HAM“ auf der Navigationsleiste zu „Meine Gebote“ (erscheint in einem Pop-Up-Fenster). Unter „Gebote (LIVE)“ finden Sie alle Ihre Gebote. Wählen Sie das Gebot aus, das Sie zu stornieren wünschen und wählen „Gebot stornieren“.

Sollten Sie dennoch Fragen haben, schicken Sie uns eine kurze Nachricht an: online@van-ham.com

Nachgebot können Sie nicht mehr stornieren oder löschen.

Nein, es ist nicht möglich gegen sich selbst zu bieten. Sollten Sie Ihren Maximalpreis erhöhen, besteht keine Gefahr, dass Ihr neues Gebot durch Ihr vorheriges Gebot in die Höhe getrieben wird, da dieses von uns gelöscht wird.

Unsere Experten stehen Ihnen für Fragen zu den Objekten jederzeit zur Verfügung.  

Bei allen anderen Fragen rund um‘s Online Bieten kontaktieren Sie uns bitte über: online@van-ham.com

Hannah von Sigriz
+49 221 925 862-104

Janine Breidenbend
+49 221 925 862-105