Los 136

Los endet
02.12.2020 - ca.14:35 Uhr
Taxe
40.000 - 60.000 €
Sie werden während der Auktion angerufen und bieten am Telefon mit. Der Betrag im Feld "Telefongebot" gilt als Reserve-Gebot für den Fall, dass Sie telefonisch nicht erreichbar sind.




Sie wollen ein Objekt von Karl Otto Götz verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Karl Otto Götz kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
Auktionsergebnisse zu: Karl Otto Götz
GÖTZ, KARL OTTO
1914 Aachen - 2017 Wolfenacker

Titel: "Claudia".
Datierung: 1993.
Technik: Mischtechnik auf Leinwand.
Maße: 150 x 120cm.
Bezeichnung: Signiert unten links: K. O. Götz. Bezeichnet verso oben links: K. O. GÖTZ, Claudia, 1993.
Rahmen/Sockel: Modellrahmen.


Wir danken Herrn Joachim Lissmann, K.O. Götz und Rissa-Stiftung, Niederbreitbach-Wolfenacker, für die freundliche, wissenschaftliche Unterstützung.

Provenienz:
- Privatsammlung Nordrhein-Westfalen

Literatur:
- Ströher, Ina: K. O. Götz - Werkverzeichnis, Bd. 2 1980-2012, Köln 2014, WVZ.-Nr. 1993-2, Abb.

Karl Otto Götz wird 1914 in Aachen geboren. In seiner Heimatstadt studiert er, gegen den Willen des Vaters, an der Kunstgewerbeschule und sammelt dort erste Erfahrungen mit avantgardistischer Kunst. Auch seine ersten abstrakten Arbeiten entstehen in dieser Zeit, bevor er 1935 mit einem Mal- und Ausstellungsverbot belegt wird. Trotz der Repressionen durch die Nationalsozialisten malt Götz heimlich und entwickelt seine künstlerische Konzeption weiter. Im Frühjahr 1945 wird unter tragischen Umständen nahezu das gesamte Frühwerk des Künstlers während der Bombenangriffe auf die Stadt Dresden zerstört.
Im Jahr 1952 erfolgt eine drastische Änderung in seiner Arbeitsweise. Hier erprobt Götz erstmals seine energiegeladene, an Action Painting erinnernde Maltechnik, bei der er mit schnellen, kraftvollen Schwüngen undefinierbare Formen zu Papier bringt. Ab diesem Zeitpunkt wird der Künstler nicht mehr mit Öl malen.
In der 1993 entstandenen Arbeit "Claudia" kommt Götz' einzigartiger Malstil in allerhöchster Güte zur Geltung. Durch jahrzehntelanges Perfektionieren seiner hauseigenen Technik gelingt ihm eine farblich ideal abgestimmte und bildfüllende Komposition abstrakter Form.
Nicht nur als Hauptvertreter des deutschen Informel hat Karl Otto Götz die zeitgenössische Kunst geprägt, auch in seiner zwei Jahrzehnte andauernden Tätigkeit an der Kunstakademie Düsseldorf hat er bleibende Spuren bei vielen seiner, heute selbst zu großer internationaler Bedeutung gekommenen, Studenten hinterlassen. Götz unterrichtet neben Größen wie Kuno Gonschior, Gotthard Graubner, Sigmar Polke und Franz Erhard Walter auch Gerhard Richter. Mit seinen einzigartigen Werken voller Kraft, Schwung und Energie wird Karl Otto Götz auch noch lange nach seinem Tod im Jahr 2017 internationale Beachtung finden.
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Folgerechtabgabe
1

Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Verwandte Werke in der Auktion
Karl Otto Götz   Deutschland   Informel   CoBrA   Nachkriegskunst   Unikate   1990er   Abstrakt   Gemälde   Öl   Bewegung  

Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Absprache nach der Auktion.