Fine Art
Fine Art | Auktion: 28.05.2020 | Vorbesichtigung: 22.05.2020 - 25.05.2020

Los ist verkauft

Los 1539

Taxe
4.000 - 6.000 €
Ergebnis
5.000,00 €

Sie wollen ein Objekt von Jochem Govertsz Camphuysen verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Jochem Govertsz Camphuysen kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
Auktionsergebnisse zu: Jochem Govertsz Camphuysen
CAMPHUYSEN, JOCHEM GOVERTSZ
1601/02 Gorkum - 1659 Amsterdam

Titel: Bewaldete Dünenlandschaft.
Technik: Öl auf Holz.
Maße: 29 x 36cm.
Bezeichnung: Monogrammiert unten mittig: IC.
Rahmen/Sockel: Rahmen.

Rückseitig:
Auf der Tafel Ausstellungsetikett Dordrecht 1964.

Literatur:
- Zee-, rivier- en oevergezichten. Nederlandse schilderijen uit de zeventiende eeuw. Ausst.Kat. Dordrecht 1964, Kat.Nr. 16, Abb.Nr 30;
- L.J. Bol: Holländische Maler des 17. Jahrhunderts nahe den großen Meistern. Landschaften und Stilleben, Braunschweig 1969, S. 172, Abb. in FarbeS. 170, Nr. 164;
- F.C. Butôt (Hrsg.): Niederländisches Kunst aus dem Goldenen Jahrhundert - Gemälde und Zeichnungen im Umkreis grosser Meister aus der Sammlung F.C. Butôt. Ausst.Kat. Salzburg 1972, S. 28, mit Abb.;
- Hollandse en Vlaamse kunst uit de 17e eeuw: hoogtepunten van minder bekende meesters: schilderijen en tekeningen uit de verzameling F.C. Butôt. Ausst.Kat. Rotterdam 1973, S. 28, mit Abb.;
- L.J. Bol, G. Keyes und F.C. Butôt: Netherlandish paintings and drawings from the collection of F.C. Butôt by little-known and rare masters of the seventeenth century, London 1981, S. 92, Kat.Nr. 29, mit Abb.;
- L.J. Bol: Holländische Malerei nahe den grossen Meistern. Landschaften und Stilleben, Braunschweig 1982, S. 170-72, Abb. in Farbe, Abb.Nr. 164;
- Wege durch das Land - Inventar der Landschaft. Niederländische Landschaftsschilderungen vom 16. bis 18. Jahrhundert. Ausst.Kat. Schwalenberg 2000, Kat.Nr. 18;
- H.-J. Raupp (Hrsg.): Niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts der SØR Rusche-Sammlung, vol. 3, Landschaften und Seestücke, Münster/Hamburg/London 2001, S. 48, Kat.Nr. 6, Abb. in Farbe;
- W. Pijbes, M. Aarts, M. J. Bok et al.: At Home in the Golden Age. Ausst.Kat. Zwolle 2008, S. 43, Kat.Nr. 14, mit Abb. in Farbe.

Ausstellungen:
- "Zee-, rivier- en oevergezichten. Nederlandse schilderijen uit de zeventiende eeuw". Dordrechts Museum, 12.07. - 24.09.1964, Nr. 16;
- "Niederländische Kunst aus dem Goldenen Jahrhundert". Ausst. Museumpavillon im Mirabellgarten Salzburg, 12.07. - 12.09.1972 und Westfälisches Landesmuseum Münster, 26.09.1972 - 14.01.1973;
- "Hollandse en Vlaamse Kunst uit de 17e eeuw". Ausst. Museum Boymans-van Beuningen Rotterdam, 16.02. - 01.04.1973;
- "Wege durch das Land - Inventar der Landschaft. Niederländische Landschaftsschilderungen vom 16. bis 18. Jahrhundert". Ausst. Robert-Koepke-Haus Schieder-Schwalenberg, 2000, Nr. 18;
- "At Home in the Golden Age". Kunsthalle Rotterdam, 09.02. - 18.05.2008, Nr. 14.

Provenienz:
- Sammlung N. Beets, Amsterdam;
- Kunsthandel Gebr. Douwes, Amsterdam, 1963;
- Sammlung F.C. Butôt, Sankt Gilgen, Österreich, bis 1964; dort erworben.

"Selten nur kommt es vor, dass ein niederländischer Künstler sein Gemälde ausschließlich der Landschaft widmet und auf jegliche bereichernde Figurenstaffage verzichtet. Umso überzeugender muss er deshalb das alleinige Motiv, die Natur, darstellen. Jochem Govertsz Camphuysen nimmt die Herausforderung an und steigert diese noch zusätzlich, indem er den traditionellen Kompositionsaufbau der Malereigattung negiert. Mittig findet sich in seinem Werk nicht die hell gestaltete, weite Tiefenerstreckung des Bildraums, sondern eine überraschend nah an den Betrachter herangerückte, dunkel gehaltene Schattenzone.
Auch Uwe Henneken spielt mit den Sehgewohnheiten. Noch offensiver als sein niederländischer Künstlerkollege setzt er auf den Überraschungseffekt beim Publikum. Er verfremdet sein traditionell gehaltenes Landschaftsgemälde, durch den Einsatz eines surreal-überdimensionalen lila Monsterchens. Von hinten klammert sich das Markenzeichen des Künstlers am zentralen Berggipfel fest und lugt über die Horizontlinie."
Prof. Dr. Teresa Bischoff

Die Versteigerung der SØR Rusche Collection haben wir als Konzeptauktion zwischen altmeisterlichen Gemälden und Werken zeitgenössischer Künstler entwickelt.
Aufgebaut in Dialogpaare kommunizieren die Kunstwerke miteinander, wobei jedes Stück als einzelnes Los angeboten wird.
Das vorliegende Los korrespondiert mit Los Nr. 1538.
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis



Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Deutschland: 50,00 Euro inkl. 7,98 Euro MwSt
EU: 95,00 Euro inkl. 15,17 Euro MwSt
Weltweit: 160,00 Euro inkl. 25,55 Euro MwSt
zzgl. Versandversicherung