Fine Art
Fine Art | Auktion: 28.05.2020 | Vorbesichtigung: 22.05.2020 - 25.05.2020

Los ist verkauft

Los 1505

Taxe
5.000 - 8.000 €
Ergebnis
10.000,00 €

Sie wollen ein Objekt von Lambert Doomer verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Lambert Doomer kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter
Auktionsergebnisse zu: Lambert Doomer
DOOMER, LAMBERT
Amsterdam 1624 - 1700

Titel: Die Ausweisung des Verlorenen Sohnes aus dem Bordell.
Technik: Öl auf Leinwand.
Montierung: Doubliert.
Maße: 67 x 83,5cm.
Bezeichnung: Signiert und datiert unten rechts: Doomer f. / 1695.
Rahmen/Sockel: Rahmen.

Literatur:
- W. Schulz: Lambert Doomer 1624-1700. Leben und Werke, Berlin 1972, vol. I, S. 92, vol. II, S. 460, Kat.Nr. G38;
- W. Schulz: Lambert Doomer: Sämtliche Zeichnungen, Berlin und New York 1974, S. 102, Kat.Nr. XVIII, Abb. S. 86;
- W. Bernt: Die Niederländischen Maler und Zeichner des 17. Jahrhunderts, München 1979, vol. I, Abb. Tafel 342;
- W. Sumowski: Gemälde der Rembrandt-Schüler, vol. I, Landau 1983, S. 466, Kat.Nr. 219 mit Abb.;
- W. Schulz und J. Turner (Hrsg.): The Dictionary of Art, New York 1996, vol. 9, S. 150;
- W. Pijbes, M. Aarts und M. J. Bok (et al.): At Home in the Golden Age, Ausst.Kat. Zwolle 2008, S. 86 and 102, Kat.Nr. 100 mit Abb.;
- H.-J. Raupp (Hrsg.): Niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts der SØR Rusche-Sammlung, vol. 4, Historien und Allegorien, Münster/Hamburg/London 2010, S. 106-109, Kat.Nr. 13 mit Abb.

Ausstellungen:
- "At Home in the Golden Age". Ausst. Kunsthalle Rotterdam, 09.02. - 18.05.2008, Nr. 100.

Provenienz:
- Inventar des Künstlers, 15.07.1700, Nr. 36;
- Sammlung Louis J. van Wachem, Voorburg, Den Haag;
- Auktion Sotheby's, London, 15.06.1983, Lot 138, dort erworben.

"Mit vor Schreck geöffnetem Mund versucht ein junger Mann dem augenscheinlich wenig zimperlichen Treiben zweier Frauen zu entkommen. Mit hocherhobenem Besen und Wassereimer verjagen sie ihn aus ihrem Etablissement. Lambert Doomer wählt das im holländischen Barock vielfach erzählte biblische Gleichnis des verlorenen Sohnes bei den Dirnen, der seine Zeche nicht bezahlen kann, zum Bildmotiv. Wie die feenhafte Schwester der besenschwingenden Wirtin erscheint hingegen das Mädchen von Irene Bisang im weißen Kleid mit Flügeln und von Glitzerstaub umweht. In größtmöglichem Kontrast zu ihrer zauberhaften Erscheinung steht die grimmige Entschlossenheit mit der sie die Axt emporhebt und gegen das ängstlich dreinblickende Sparschweinchen richtet. Mit dieser furienhaften Gestik steht sie den beiden Damen aus dem Barockzeitalter in nichts nach. Augenscheinlich verstehen nicht nur geschäftstüchtige Bordellwirtinnen, sondern auch elfengleiche, blonde Mädchen in Finanzdingen keinen Spaß - egal in welchem Jahrhundert."
Prof. Dr. Teresa Bischoff

Die Versteigerung der SØR Rusche Collection haben wir als Konzeptauktion zwischen altmeisterlichen Gemälden und Werken zeitgenössischer Künstler entwickelt.
Aufgebaut in Dialogpaare kommunizieren die Kunstwerke miteinander, wobei jedes Stück als einzelnes Los angeboten wird.
Das vorliegende Los korrespondiert mit Los Nr. 1504.
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Regelbesteuerung, MwSt. ist ausgewiesen

25,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis
16,00 % MwSt. auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld


Verwandte Werke in der Auktion
Lambert Doomer   Niederlande   Niederländische Schule   17.Jh.   Originale   Neues Testament   Gemälde   Landleben  

Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Deutschland: 38,00 Euro inkl. 6,07 Euro MwSt
EU: 70,00 Euro inkl. 11,18 Euro MwSt
Weltweit: 100,00 Euro inkl. 15,97 Euro MwSt
zzgl. Versandversicherung