Navigationicon
AGB
Europäisches Kunstgewerbe
Europäisches Kunstgewerbe | Auktion: 13.11.2019 | Vorbesichtigung: 08.11.2019 - 11.11.2019

Los ist verkauft

Los 10

Aufrufzeit
Los ist verkauft

Taxe

3.500 - 5.000 €

Zuschlag
3.500,00 €

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Sie möchten zukünftig Angebote zu Meissen erhalten?
Newsletter
FIGUR DES "KAMMERHUSAR" SCHINDLER.
Meissen. 18.Jh. Modell J.J. Kaendler, 1735-37.

Porzellan, farbig und gold staffiert. Auf einem rechteckigen Sockel mit vergoldeten Blattspangen auf den Ecken die stehende
Figur des "Kammerhusaren" Schindler. Zu seinen Füßen ein braun gescheckter, bellender
Hund. Der "Kammerhusar" in gelbe Stiefel und einen Wams mit Goldknöpfen gekleidet und auf
seinem Kopf eine Pelzmütze tragend. Unter seinem rechten Arm eine Sackpfeife, gearbeitet
aus dem Balg eines Geißbocks. Höhe 17,5cm.
Schwertermarke. Zustand C.

Literatur:
- Adams, Len & Yvonne: Meissen Portrait Figures, Leicester 1992, S.192f.
- Ausst.-Kat. Frühes Meissener Porzellan - Kostbarkeiten aus deutschen Privatsammlungen, Hetjens-Museum, Düsseldorf & Staatliche Kunstsammlungen Dresden 1997, München 1997. Zu dem Modell der hier vorliegenden Figur siehe S.244, Nr.198.

Der "Kammerhusar" Schindler war einer der drei Hofnarren am Hofe August des Starken.
"Zusammen mit den Hofnarren Fröhlich und Schmiedel beschließt der "Kammerhusar" Schindler die seit dem Mittelalter bestehende Tradition sächsischer Hofnarren." (Frühes Meissener Porzellan, 1997, S.244).

Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis



Auktionsergebnisse zu: Meissen

Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Deutschland: 20,00 Euro zzgl. 3,19 Euro MwSt
EU: 40,00 Euro zzgl. 6,39 Euro MwSt
Weltweit: 70,00 Euro zzgl. 11,18 Euro MwSt
zzgl. Versandversicherung


Weitere Lose zeigen