Europäisches Kunstgewerbe
Europäisches Kunstgewerbe | Auktion: 13.11.2019 | Vorbesichtigung: 08.11.2019 - 11.11.2019

Los beendet

Los 130

Taxe
12.000 - 15.000 €
Mindestgebot

12.000,00 €

Sie wollen ein Objekt von Wohl Berlin verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Wohl Berlin kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
Auktionsergebnisse zu: Wohl Berlin
FOLGE VON NEUN GONDELSTÜHLEN EMPIRE.
Wohl Berlin. Um 1815.

Mahagoni poliert und tlw. geschnitzt. Gepolstert. Volutenförmige Vorderbeine. Hohe, schaufelförmige Rückenlehne, nach vorne gebogt und in
Voluten endend. Auf der Zarge umlaufend eine geschnitzt Dekorleiste. Höhe 88cm. Auf der Zarge verschiedene Inventar-Etiketten und Nummern, u.a. StE 15810, 15812, 15813, 15813, 15814, 15815, 15817, 15818, 15819, 15821. Zustand B.

Provenienz:
- Die Fürstliche Sammlung Thurn und Taxis, Regensburg. Sotheby's Auktion 19. bis 21. Oktober 1998, Lot 3681.
- Privatsammlung Hessen.

Der ursprünglich Aufstellungsort der Stühle war das Thurn und Taxis Schloss Garatshausen am Starnberger See. Die hier angebotene Folge von neun Stühlen gehörte ursprünglich zu einer kompletten Salonmöblierung.

| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Verwandte Werke in der Auktion
Wohl Berlin   Möbel   19. Jahrhundert   Stuhl   Holz  


Absprache nach der Auktion / Arrangement after the auction