Navigationicon
AGB
Europäisches Kunstgewerbe
Europäisches Kunstgewerbe | Auktion: 15.05.2019 | Vorbesichtigung: 10.05.2019 - 13.05.2019

Los ist verkauft

Los 78

Aufrufzeit
Los ist verkauft

Taxe

2.500 - 2.800 €

Zuschlag
2.200,00 €

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Sie möchten zukünftig Angebote zu Meissen erhalten?
Newsletter
GROßE PENDULE MIT AMORETTEN.
Meissen. 1924-1934. Modell P. Scheurich, 1915.

Porzellan, weiß. Zwei auf Kissen sitzende Putten, ein Knabe und ein Mädchen, das Uhrengehäuse haltend. Flacher, leicht geschwungener Sockel mit gedrückten Kugelfüßen. 37x56x23,5cm.
Pfeiffer-Marke, drei Schleifstriche, A1009, Bossierernr. 62. Zustand C. Beilage: (P/S).

Literatur:
- Bröhan-Museum (Hrsg.): Porzellan. Kunst und Design 1889 bis 1939. Vom Jugendstil zum Funktionalismus, Berlin 1996, Modell vgl. S.127, Kat.Nr.107.
- Marusch-Krohn, Caren: Meissener Porzellan 1918-1933. Die Pfeifferzeit, Leipzig 1993, S. 65, Modell vgl. Kat.Nr.76
- Rafael, Johannes: Paul Scheurichs (1883-1945) Porzellane für die Meissener Manufaktur, Meissen 1995, S. 32-33

Die figürlichen Modelle Paul Scheurichs trafen, trotz historisierender Motive und einer rokokohaften Grazie, den Nerv des 20. Jahrhunderts. Auch die Uhr, die 1915 zuerst in Bronze und 1919 schließlich in Porzellan ausgeformt wurde und in der er den barocken Typus des Putto aufgreift, erfreute sich bei der Käuferschaft großer Beliebtheit.

Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis



Auktionsergebnisse zu: Meissen

Weitere Lose zeigen