Fine Art
Fine Art | Auktion: 28.05.2020 | Vorbesichtigung: 22.05.2020 - 25.05.2020

Los beendet

Los 1559

Taxe
8.000 - 10.000 €
Ergebnis
Los beendet
Sie wollen ein Objekt von Pieter de Molijn verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Pieter de Molijn kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter
Auktionsergebnisse zu: Pieter de Molijn
MOLIJN, PIETER DE
1595 London - 1661 Haarlem

Titel: Italienische Landschaft im Sonnenuntergang mit einem Zeichner vor einer alten Ruine.
Technik: Öl auf Holz.
Maße: 37 x 61cm.
Bezeichnung: Signiert und datiert unten links: PM(lig.)olijn / 16(5)6.
Rahmen/Sockel: Rahmen.

Rückseitig:
- Auf dem Rahmen Ausstellungsetikett Antwerpen 1965.

Literatur:
- A.A. Moerman et al.: De schilder in zijn wereld van Jan van Eyck tot Van Gogh en Ensor, Delft 1964, S. 78-79, Nr. 83;
- L.J. Bol: Holländische Maler des 17. Jahrhunderts nahe den großen Meistern. Landschaften und Stilleben, Braunschweig 1969, S. 141, Abb. S. 143, Nr. 130;
- F.C. Butôt: Niederländische Kunst aus dem Goldenen Jahrhundert". Ausst. Kat. Salzburg 1972, S. 78-79 mit Abb.;
- L.J. Bol (Hrsg.): Hollandse en Vlaamse kunst uit de 17e eeuw: hoogtepunten van minder bekende meesters: schilderijen en tekeningen uit de verzameling F.C. Butôt, Ausst. Kat. Rotterdam 1973, S. 80-81 mit Abb.;
- E.J. Allen: The life and art of Pieter Molyn, Dissertation, Ann Arbor 1987, S. 203-204, Abb. Nr. 293;
- H.-U. Beck: Künstler um Jan van Goyen, Doornspijk 1991, S. 289, Kat.Nr. 799a A24, Abb. S. 276, Tafel XLII;
- H.-J. Raupp (Hrsg.): Niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts der SØR Rusche-Sammlung, vol. 3, Landschaften und Seestücke, Münster/Hamburg/London 2001, S. 170-73, Kat.Nr. 42, Abb.;
- W. Pijbes, M. Aarts, M. J. Bok et al: At Home in the Golden Age. Ausst. Kat. Zwolle 2008, S. 80, Kat.Nr. 68, Abb.

Ausstellungen:
- "De schilder in zijn wereld van Jan van Eyck tot Van Gogh en Ensor". Stedelijk Museum Het Prinsenhof Delft, 1964-65; Koninklijk Museum voor schone kunsten Antwerpen, 1965, Nr. 83;
- "Niederländische Kunst aus dem Goldenen Jahrhundert". Ausst. Salzburg, Museumpavillon im Mirabellgarten, 12.07. - 12.09.1972 und Münster, Westfälisches Landesmuseum, 26.09.1972 - 14.01.1973;
- "Hollandse en Vlaamse Kunst uit de 17e eeuw". Ausst. Rotterdam, Museum Boymans-van Beuningen, 16.02. - 01.04.1973;
- "At Home in the Golden Age". Ausst. Kunsthalle Rotterdam, 09.02. - 18.05.2008, Nr. 68.

Provenienz:
- Kunsthandel Gebr. Douwes, Amsterdam, 1956;
- Sammlung F.C. Butôt, Sankt Gilgen, Österreich, bis 1964;
- Kunsthandel Julius Böhler, München, 1978 (beworben in Die Weltkunst, vol. 48, 15.02.1978, S. 229);
- Sammlung F.C. Butôt, Sankt Gilgen, Österreich, dort erworben.

"Mit Staffelei, Pinsel und Farbe nach draußen zu gehen und dort direkt vor dem Motiv zu malen, ist eine Erfindung des 19. Jahrhunderts. Landschaften und bedeutende Naturphänomene hingegen mit Block und Zeichenstift einzufangen, war bereits in früheren Epochen sehr verbreitet. Galt seit der Renaissance doch das Diktum, die Natur möglichst genau zu studieren. Ähnlich der kleinen zeichnenden Figur in Pieter de Molijns südlicher Landschaft darf auch der Betrachter sich im Bilde fühlen und die Schönheit der Natur mit Künstlerblick entdecken.
Stadtmenschen werden in Ulf Puders Gemälde vermutlich zur selben Erkenntnis gelangen. Im Unterschied zur niederländischen Landschaft wurde die schneebedeckte Dachlandschaft jedoch nicht von der Künstlerin Natur erschaffen, sondern von Menschenhand errichtet. Mit klassischer Maltechnik wiedergegeben, setzen sich die Häusersilhouetten gegen die kalte, morgendliche Winterdämmerung vom dunstigen Hintergrund ab.
Bisweilen wandeln sich lediglich die Motivformen, während die künstlerische Sichtweise über Jahrhunderte konstant bleibt."
Prof. Dr. Teresa Bischoff

Die Versteigerung der SØR Rusche Collection haben wir als Konzeptauktion zwischen altmeisterlichen Gemälden und Werken zeitgenössischer Künstler entwickelt.
Aufgebaut in Dialogpaare kommunizieren die Kunstwerke miteinander, wobei jedes Stück als einzelnes Los angeboten wird.
Das vorliegende Los korrespondiert mit Los Nr. 1558.
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis



Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Deutschland: 80,00 Euro inkl. 12,77 Euro MwSt
EU: 120,00 Euro inkl. 19,16 Euro MwSt
Weltweit: 180,00 Euro inkl. 28,74 Euro MwSt
zzgl. Versandversicherung