Navigationicon
AGB
Thonet- Sammlung Thillmann
Thonet- Sammlung Thillmann | Auktion: 22.01.2019 | Vorbesichtigung: 14.01.2019 - 21.01.2019

Los beendet

Los 160

Aufrufzeit
22.01.2019 - ca.16:39 Uhr

Taxe

1.500 - 2.000 €

Zuschlag
Unverkauft

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Sie möchten zukünftig Angebote zu Wiener Konkurrent erhalten?
Newsletter
KAMINSESSEL.
Wiener Konkurrent. 1865 - 1870. Entwurf Gebrüder Thonet.

Buchenholz, massiv und schichtverleimt, Geflecht. 90,5x48x775cm.

Das Bauteil, welches die Hinterbeine und den vorderen Rahmen zur Befestigung des Sitzes bildet, ist vollständig aus geschichtetem Holz gearbeitet. Die sehr starken Hinterbeine sind jeweils aus 7 Schichten konstruiert. Im Bereich des Drehpunkts beginnt auf beiden Seiten bereits die V-förmige Anschäftung des vorderen Rahmenelements. Rücklehneinsatz und Sitzring sind beide geschichtet, die Anzahl der Schichten lässt sich nicht exakt bestimmen. Vorderbeine und Rücklehnholme sind - wie auch die beiden Querverstrebungen - vollständig massiv, lediglich die beiden ''Schniekel'' am oberen Ende sind aus Schichtholz gefertigt.
Kaminsessel der Konkurrenten sind äußerst selten, was vermutlich mit dem aufwendigen Herstellungsverfahren zusammenhängt. Aus dem Bericht der Wiener Weltausstellung von 1873 weiß man, daß Neyger dort unter anderem auch Klappsessel gezeigt hat. Ob dieser allerdings von Neyger oder einem anderen der Konkurrenten ist, lässt sich - da keine Kennzeichnung vorhanden ist - mit Sicherheit heute nicht mehr beantworten.
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Schlagworte
Wiener Konkurrent   Möbel  

Auktionsergebnisse zu: Wiener Konkurrent

Weitere Lose zeigen