Fine Art
Fine Art | Auktion: 28.05.2020 | Vorbesichtigung: 22.05.2020 - 25.05.2020

Los ist verkauft

Los 1581

Taxe
6.000 - 8.000 €
Ergebnis
6.500,00 €

Sie wollen ein Objekt von Jacob van der Croos verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Jacob van der Croos kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter
Auktionsergebnisse zu: Jacob van der Croos
CROOS, JACOB VAN DER
um 1632 Den Haag - um 1683/99 Amsterdam(?)

Titel: Landschaft mit Blick auf Huis Ten Bosch .
Technik: Öl auf Holz.
Maße: 47 x 66cm.
Bezeichnung: Signiert und datiert mittig unten: JV Croos 1656.
Rahmen/Sockel: Rahmen.

Literatur:
- C. Dumas: Haagse stadsgezichten 1550-1800. Topografische schilderijen van het Haags Historisch Museum, Zwolle 1991, S. 364, Abb. Nr. 3;
- H.-U. Beck: Künstler um Jan van Goyen, Doornspijk 1991, S. 114, Nr. 292 A8, S. 115 mit Abb., Nr. XVI;
- H.-J. Raupp (Hrsg.): Niederländische Malerei des. 17. Jahrhunderts der SØR Rusche-Sammlung, vol. 3, Landschaften und Seestücke, Münster/Hamburg/London 2001, S. 58-61, Nr. 9 mit Abb.;
- W. Pijbes, M. Aarts, M. J. Bok (u. S.): At Home in the Golden Age, Ausst. Kat. Zwolle 2008, S. 101, Nr. 99 mit Abb.

Ausstellungen:
- "Gemälde und Zeichnungen alter Meister, Collection 1965". Ausst. Galerie Müllenmeister Solingen, 1965-66, (als Anthonie van der Croos);
- "At Home in the Golden Age". Kunsthalle Rotterdam, 09.02. - 18.05.2008, Nr. 99.

Provenienz:
- Kunsthandel J. Borghouts, Amsterdam, 1943 (als Jan van Goyen, datiert 1633);
- Privatsammlung, Brüssel, 1954;
- Kunsthandel Galerie Kurt J. Müllenmeister, Solingen, 1965-66 (beworben in Die Weltkunst, Vol. 35, Nr. 18, 1965, S. 766, als Anthony van der Croos);
- Sammlung Carl Schünemann, Bremen, 1967;
- Angekauft für die SØR Rusche Sammlung 1985.

Das vorliegende Gemälde wurde ungefähr zehn Jahre nachdem mit dem Bau des Palastes begonnen wurde, gemalt. Es zeigt die Ansicht von Osten aus gesehen mit kleinen Veränderungen in der Nachmittagssonne.

"Noch heute dient das Gebäude auf dem von goldenem Sonnenlicht durchstrahlten Landschaftsgemälde des Jacob van der Croos der niederländischen Königsfamilie als Wohnsitz. In der Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet, waren in den Folgejahren solch leicht idealisierte Darstellungen wie die vorliegende sehr beliebt. Sie erklären sich einerseits aus dem nationalen Symbolwert des Schlosses. Andererseits besteht die künstlerische Leistung auch darin, das Gebäude nicht ausschließlich als dynastisches Monument abzubilden, sondern in die südholländische Landschaft harmonisch einzubetten.
Spielerische Relikte vergangener Zeiten findet man ebenfalls in den phantastischen Landschaften des Steve Viezens. Vielleicht ist der kleine Harlekin gerade auf dem Weg zu einem Herrensitz, um dort seine heitere Kunst darzubieten. Vor seinen Wagen hat er sich deshalb ein Zirkuspferdchen gespannt. Als hätte man im Rokoko die Pop Art bereits erfunden, stellt der zeitgenössische Künstler so eigensinnig wie charmant klar, dass auch im 21. Jahrhundert die Gattung des Landschaftsgemäldes noch lange nicht auserzählt ist."
Prof. Dr. Teresa Bischoff

Die Versteigerung der SØR Rusche Collection haben wir als Konzeptauktion zwischen altmeisterlichen Gemälden und Werken zeitgenössischer Künstler entwickelt.
Aufgebaut in Dialogpaare kommunizieren die Kunstwerke miteinander, wobei jedes Stück als einzelnes Los angeboten wird.
Das vorliegende Los korrespondiert mit Los Nr. 1580.
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Verwandte Werke in der Auktion
Jacob van der Croos   Niederlande   Niederländische Schule   17.Jh.   Originale   Landschaft   Gemälde   Holland  

Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Deutschland: 80,00 Euro inkl. 12,77 Euro MwSt
EU: 120,00 Euro inkl. 19,16 Euro MwSt
Weltweit: 180,00 Euro inkl. 28,74 Euro MwSt
zzgl. Versandversicherung