Modern, Post War & Contemporary
Modern, Post War & Contemporary | Auktion: 16.06.2021 | Vorbesichtigung: 11.06.2021 - 14.06.2021

Los beendet

Los 418 | Otto Piene | Lichtballett

Taxe
30.000 - 50.000 €
Mindestgebot

28.000,00 €

Sie wollen ein Objekt von Otto Piene verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Otto Piene kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
Auktionsergebnisse zu: Otto Piene
PIENE, OTTO
1928 Laasphe/Westfalen - 2014 Berlin

Titel: Lichtballett.
Datierung: 1967.
Technik: Perforiertes Eisenblech, schwarz lackiert, beleuchtet und elektrifiziert.
Maße: 70 x Ø 45cm
Bezeichnung: Signiert und datiert auf der Oberseite: Piene (eingekreist) 67.

Bei dieser Arbeit handelt es sich um ein Unikat.

Zu der Arbeit liegt ein Fotozertifikat des Künstlers vor, mit dem Vermerk, dass diese Arbeit in sein Werkverzeichnis aufgenommen wurde.

Provenienz:
- Galerie Schoeller, Düsseldorf
- Sammlung Lutz Dresen, Düsseldorf

Ausstellungen:
- Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, 1990

Literatur:
- Skulpturenmuseum Glaskasten Marl (Hrsg.): Poesie durch Material, Licht und Bewegung, 26 Objekt-Künstler aus der Bundesrepublik Deutschland, Marl 1990

Otto Pienes Werk steht dafür seinen Betrachtern Seherlebnisse zu bieten und ihn für eine ästhetische Erfahrung zu sensibilisieren. Eine eindrucksvolle Seherfahrung bieten seine Lichtballette, die er Ende der 1950er Jahre entwickelt: von mit Taschenlampen beleuchteten und perforierten Papptafeln ("Archaisches Lichtballett"), über mit Kurbeln angetriebene Lichtobjekte ("Mechanisches Lichtballett"), bis hin zu den elektrisch betriebenen Lichtmaschinen ("Automatisches Lichtballett"). In der heutigen, von Seherlebnissen reizüberfluteten Welt, ist das vorliegende Lichtballett ein Kleinod, das jeden Raum von dieser Welt entrückt.
"Blick zum Himmel, in die Sonne, auf das Meer genügt zu zeigen, dass die Welt außerhalb des Menschen größer ist als die in ihm, dass sie so gewaltig ist, dass der Mensch ein Medium braucht, das die Kraft der Sonne transformiert zu einem Leuchten, das ihm an-gemessen ist, zu einem Strom, dessen Wellen wie der Puls des Herzens sind. Jetzt sind die Bilder nicht mehr Verliese, die den Geist und seinen Körper fesseln, sondern Spiegel, von denen Kräfte auf den Menschen übergreifen, Ströme, die sich frei im Raum entfalten, die nicht ebben, sondern fluten." (Otto Piene: Wege zum Paradies, ZERO 3 (1961), in: ZERO 1, 2, 3 (Reprint), Cambridge, MA/USA 1973, S. 146).

Ansprechpartner:
Marion Scharmann
Modern, Post War & Contemporary Art
+49 221 92 58 62 303

Los: 70140-4

Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Folgerechtabgabe
1

Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Verwandte Werke in der Auktion
Otto Piene   Deutschland   Zero   Lichtkunst   Nachkriegskunst   Objekte   1960er   Licht   Objekt   Eisen  


Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Absprache nach der Auktion.