Decorative Art
Decorative Art | Auktion: 18.11.2020 | Vorbesichtigung: 13.11.2020 - 16.11.2020

Los ist verkauft

Los 7

Taxe
8.000 - 10.000 €
Zuschlag
8.500,00 €

Sie wollen ein Objekt von Königsberg verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Königsberg kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
Auktionsergebnisse zu: Königsberg
MÜNZDECKELHUMPEN.

Königsberg.
Datierung: 1705.
Meister/Entwerfer: Christian Bistram.
Technik: Silber mit Innen- und Teilvergoldung.
Beschreibung: Breiter, mehrfach eingezogener Standring. In die zylindrische Wandung insgesamt 18
Silbermünzen eingelassen, unter anderem Danzig. Des weiteren je eine 'Auswurfmünze'
anlässlich der Krönung Friedrich I. im Jahre 1701 in Königsberg, in der Mitte des
scharnierten, mehrfach eingezogenen Deckels bzw. im Boden eingelassen. Der Ohrhenkel mit
gegabelter Daumenrast, Perlzier und Schild. Vorne auf der Wandung unterhalb des
Lippenrandes Besitzergravur mit Datum: "C.Federowitz Ao 1771 / 4 Juny". Auf der Oberseite
des Deckels Umschrift: "Regina Sahmin Wittil Gebohr. Kaeyserin (?) 1706 15. Febri" / "Anna
Dorothea : Fischerin : geb : Offin : Ao 1744 d. 13 Martii".
Gewicht: 630g.
Maße: Höhe 16cm.

BZ Königsberg (Czihak Ostpreussen Nr.2), Jahresbuchstabe R für 1705, Tremolierstrich, MZ Christian Bistram (ab 1701, gest. 1738, ebd. Nr.292). Preussischer Steuerstempel.

Bei dem vorliegenden Humpen handelt es sich der Größe und den Inschriften nach zu urteilen
wohl um einen Damenhumpen.
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Verwandte Werke in der Auktion
Königsberg   Polen   Silber   18. Jahrhundert   Münzhumpen   Bistram, Christian  


Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Deutschland: 22,00 Euro inkl. 3,51 Euro MwSt
EU: 40,00 Euro inkl. 6,39 Euro MwSt
Weltweit: 75,00 Euro inkl. 11,97 Euro MwSt
zzgl. Versandversicherung