Navigationicon
AGB
Thonet- Sammlung Thillmann
Thonet- Sammlung Thillmann | Auktion: 22.01.2019 | Vorbesichtigung: 14.01.2019 - 21.01.2019

Los beendet

Los 39

Aufrufzeit
Los beendet

Taxe

2.800 - 3.500 €

Zuschlag
Unverkauft

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Sie möchten zukünftig Angebote zu Gebrüder Thonet erhalten?
Newsletter
PAAR SESSEL NR.16.
Gebrüder Thonet. Wien. Um 1861. Entwurf Gebrüder Thonet.

Buchenholz, massiv gebogen, Geflecht. 116x43x50,5cm. Prägestempel ''Thonet Wien'', Sonne Typ I ''XII'', ''IL TYD NICHOLL''.

Die Sessel stammen aus England. Der Stempel: ''Thonet Wien'' findet sich überwiegend an
frühesten, massiv gebogenen Stühlen. Einiges Kopfzerbrechen bereitet der Stempel: ''IL TYD
NICHOLL''. Recherchen ergaben, dass es sich dabei um einen Londoner Händler handelt, der
die Sessel mit seinem Namen versehen hat. Die Kennzeichnung mit römischen Ziffern finden
wir auch auf anderen Sitzrahmen; sie geben dann jeweils die Modellnummer an. ''XII'' passt
aber nicht zu der Modellnummer 16. Ein Vergleich ergab, dass die Sitzrahmen für die
Modellnummern 12 und 16 identisch sind. Man hat also hier offensichtlich - aus welchen
Gründen auch immer - die Rahmen der Modellnummer 12 für die Sessel Nr. 16 verwendet. Eine
weitere Besonderheit betrifft die Sitzhöhe dieser beiden Sessel. Sie beträgt 45 cm. Es ist
nicht klar, warum diese Sessel so tief sind. Einmal hat es offensichtlich mit dem in
England Üblichen zu tun. So schreibt Franz in einem Brief vom 12. Mai 1860 aus London nach
Koritschan: ''Sessel No. 14 müssen 1 Zoll niederer sein, nehmt sie oben ab, sonst geht der
Schwung verloren''.
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Schlagworte
Gebrüder Thonet   Möbel  

Auktionsergebnisse zu: Gebrüder Thonet

Weitere Lose zeigen