Navigationicon
AGB
Thonet- Sammlung Thillmann
Thonet- Sammlung Thillmann | Auktion: 22.01.2019 | Vorbesichtigung: 14.01.2019 - 21.01.2019

Los beendet

Los 35

Aufrufzeit
Los beendet

Taxe

2.200 - 2.500 €

Zuschlag
Unverkauft

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Sie möchten zukünftig Angebote zu Gebrüder Thonet erhalten?
Newsletter
SESSEL NR.13.
Gebrüder Thonet. Wien. Um 1865. Entwurf Gebrüder Thonet.

Buchenholz, massiv gebogen, Geflecht. 92,5x43x52cm. Schutzmarke 1a, Buchstabe ''B'', Papieraufkleber ''15''.

Literatur:
-W. Thillmann, ''Perfektes Design, Thonet Nr.14'', Kerber, Bielefeld 2015, S. 121.

Das Rückenmotiv dieses Modells ist ''zusammengesetzt'' aus dem der Modellnummer 1 und 2. Die Sitz- Vorderbeinkonstruktion wiederum ist abgeleitet von der der Weltausstellungsstühle, hier in der vereinfachten Form wie bei der Nr. 6 und 9. Das Rückenmotiv hat eine hohe ästhetische Qualität - im Gegensatz zum Gebrauchswert - schon bei normaler Druckbelastung hat es die Tendenz, leicht zu brechen. Von der Modellnummer 13 sind keine Exemplare bekannt, die Schichtholzteile haben, so dass man davon ausgehen muss, dass dieses Modell von Anfang an in Massivholz produziert wurde. Dieser Sessel hat bereits einen Fußring, der sukzessive zwischen 1861/62 eingeführt wurde. Die Holzquerschnitte sind allerdings noch sehr fein, was auf eine Entstehungszeit Mitte der 1860er Jahre hinweist. Die Nr. 13 war neben der Nr. 6 das teuerste Modell im Angebot, es ist das Modell, von dem die wenigsten Stücke hergestellt wurden, was die Seltenheit erklärt.
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Schlagworte
Gebrüder Thonet   Möbel  

Auktionsergebnisse zu: Gebrüder Thonet

Weitere Lose zeigen