Navigationicon
AGB
Thonet- Sammlung Thillmann
Thonet- Sammlung Thillmann | Auktion: 22.01.2019 | Vorbesichtigung: 14.01.2019 - 21.01.2019

Los ist verkauft

Los 28

Aufrufzeit
Los ist verkauft

Taxe

2.200 - 2.500 €

Zuschlag
2.200,00 €

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Sie möchten zukünftig Angebote zu Gebrüder Thonet erhalten?
Newsletter
SESSEL NR.8.
Gebrüder Thonet. Wien. Um 1860. Entwurf Gebrüder Thonet.

Buchenholz, massiv gebogen, Geflecht. 92,5x42x48,5cm. Prägestempel ''GB THONET Wien'', Sonne Typ I.

Literatur:
-W. Thillmann, ''Thonet: Experiment und Innovation, 1830-1839'', in: Hoyer, Eva Maria (Hrsg.), ''Sitzen - Liegen - Schaukeln, Möbel von Thonet'', Grassi Museum für angewandte Kunst, Leipzig 2014, S. 201.

Die Hinterbeine sind bei dieser Nr. 8 nicht - wie in der Literatur oft falsch beschrieben - geschichtet, sondern geschlitzt bis auf die Höhe der Anschäftung des Lehneinsatzes, d.h. Hinterbeine und Rückenlehnbogen bilden hier schon eine durchgehende Linie aus einem einzigen (!) Stück. Diese Schlitzung und Verleimung gestaltete zum einen den Biegevorgang einfacher, da man nun zwei Teile mit jeweils nur halber Stärke hatte, zum anderen hielt ein verleimtes Bauteil eher die leicht nach außen gebogene Form. Bei diesem Exemplar handelt es sich um die Ausführung am Übergang zur vollständig massiven Produktion. Aus dem Modell Nr. 8 entstand nach einer Reihe von Entwicklungsschritten der berühmte Kaffeehausstuhl Nr. 14 (Los 36, 37).
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Schlagworte
Gebrüder Thonet   Möbel  

Auktionsergebnisse zu: Gebrüder Thonet

Weitere Lose zeigen