Navigationicon
AGB
Europäisches Kunstgewerbe
Europäisches Kunstgewerbe | Auktion: 15.05.2019 | Vorbesichtigung: 10.05.2019 - 13.05.2019

Los ist verkauft

Los 5

Aufrufzeit
Los ist verkauft

Taxe

1.600 - 2.000 €

Zuschlag
1.400,00 €

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Sie möchten zukünftig Angebote zu Meissen erhalten?
Newsletter
TEEKANNE MIT INDIANISCHEN BLUMEN.
Meissen. 18.Jh.

Porzellan, farbig und gold dekoriert. Schnaupe mit Metallmontierung und Deckelkette. Kugelförmiger Korpus auf rundem Stand mit senkrechtem Bügelhenkel. An den Ansätzen zum Korpus aufgelegte Rosetten. Die dreikantige Tülle sich nach vorne leicht verjüngend und mit scharnierter Abdeckung. Auf der Wandung große Zweige mit teils gold gehöhten Päonien und Felsformationen. Der Deckel mit kleinem Kugelknauf entsprechend dekoriert und auf der Oberseite des Henkels weitere Päonien in Eisenrot.


Höhe 17cm.
Ohne erkennbare Marke. Zustand B/C.

Provenienz:
Sammlung Franz Monheim, Aachen (1891-1969), durch Erbgang bis heute in Familienbesitz.

Literatur:
- Ausst.-Kat.: Das Meissener Porzellan in der Britzke-Sammlung, 1709-1765, Segovia 2009. Hier das Modell der Kanne mit ''Stadler Chinesen'' aufgeführt und beschrieben, S.54-55.
- Ausst.-Kat.: Triumph der Schwerter, Meissener Porzellan für Adel und Bürgertum 1710-1815, Pietsch, Ulrich & Banz, Claudia (Hrsg.), Dresden 2010. Zu dem Modell der Kanne siehe S.265, Kat. Nr. 218.
- Chilton, Meredith & Lehner-Jobst (Hrsg.): Fired by Passion, Barockes Wiener Porzellan der Manufaktur Claudius Innocentius du Paquier, Stuttgart 2009, Bd.1, S.1225, Nr.31.

Das Modell der Kanne geht auf einen chinesischen Typus zurück und wurde bereits 1711 in Böttgersteinzeug erwähnt (Triumph, 2010, S.265). Auch aus Wien ist dieser Kannentypus bekannt (Fired by Passion, 2009).
Eine Meissener Teekanne dieses Modells aus der Sammlung Britzke zeigt sehr vergleichbares Blumendekor und ebenso eine entsprechende ornamentale Umrandung der Deckelöffnung mit Gitterwerk auf der Oberseite (Meissener Porzellan, 2009).

Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis



Auktionsergebnisse zu: Meissen

Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Deutschland: 20,00 Euro zzgl. 3,19 Euro MwSt
EU: 40,00 Euro zzgl. 6,39 Euro MwSt
Weltweit: 70,00 Euro zzgl. 11,18 Euro MwSt
zzgl. Versandversicherung


Weitere Lose zeigen