Navigationicon
AGB
Modern, Post War & Contemporary
Modern, Post War & Contemporary | Auktion: 27.11.2019 | Vorbesichtigung: 22.11.2019 - 25.11.2019

Los 28

6.000,00 €
Nachverkauf bis
10.01.2020 - 10:09:00
Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Sie möchten zukünftig Angebote zu Max Kaus erhalten?
Newsletter

Kaus, Max
Berlin 1891 - 1977


"Badende im Gebirgsbach (Pitztal)". 1925. Öl auf Leinwand. 80 x 100cm. Signiert und datiert unten links: MKaus (MK ligiert) 25. Sowie rückseitig signiert, datiert und betitelt: MKaus (MK ligiert) 25 Badende im Gebirgsbach (Pitztal). Rahmen.

Provenienz:
- Gracia-Maria Kaus, Berlin (Beschriftung verso)
- Privatsammlung Baden-Württemberg

Literatur:
- Schmitt-Wischmann, Ursula/ Kaus, Sigrid: Max Kaus - Werkverzeichnis der Gemälde, Berlin 1990, WVZ.-Nr. 80

Max Kaus war ein bedeutender Berliner Maler und Grafiker, der der zweiten Expressionistengeneration und Nachfolgegeneration der Brücke-Künstler zuzurechnen ist. Er war unter anderem Mitglied der Berliner und der Freien Sezession. Hier lernte er die berühmten Brücke-Maler Erich Heckel, Otto Mueller und Karl Schmidt-Rottluff kennen, mit denen er auch nach dem Ersten Weltkrieg weiterhin verkehrte. Durch sie entdeckt er für sich das Zeichnen von Akten und Landschaften und entwickelt seine ganz persönliche expressionistische Malweise. Das Nachkriegs-Oeuvre des Künstlers unterteilt sich im Wesentlichen in vier Komplexe: Die Nordsee- und Rom-Bilder, die Gruppe der Veneziana-Impressionen sowie die Porträts und Stillleben der letzten Schaffensjahre.

In dem hier vorgestellten Gemälde von 1925 greift Kaus das von den Brücke-Malern inspirierte Thema der Badenden in freier Natur auf: Die nackten Gestalten der Frauen und Männer, die sich in der Strömung eines Wildbaches waschen, sind skizzenhaft wiedergegeben und fügen sich farblich wie auch kompositorisch in die sie umgebende Landschaft ein. Durch diese Harmonie von Mensch und Natur verleiht der Künstler seiner Sehnsucht nach dem ursprünglichen Leben Ausdruck, den er durch den nahen Bildausschnitt zu steigern weiß.
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Folgerechtabgabe
1

Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis



Auktionsergebnisse zu: Max Kaus

Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Deutschland: 80,00 Euro zzgl. 12,77 Euro MwSt
EU: 120,00 Euro zzgl. 19,16 Euro MwSt
Weltweit: 160,00 Euro zzgl. 25,55 Euro MwSt
zzgl. Versandversicherung


Weitere Lose zeigen