Fine Art
Fine Art | Auktion | 17.11.2022 | Vorbesichtigung: 11.11.2022 - 14.11.2022

Los ist verkauft

Los 798 | Andreas Achenbach | Werft auf dem Strand (bei Ostende?)

Taxe
8.000 - 10.000 €
D
Ergebnis:
(inkl. Aufgeld)
9.900 €

Sie wollen ein Objekt von Andreas Achenbach verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Andreas Achenbach kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
Auktionsergebnisse zu: Andreas Achenbach
ACHENBACH, ANDREAS
1815 Kassel - 1910 Düsseldorf

Titel: Werft auf dem Strand (bei Ostende?).
Technik: Öl auf Leinwand.
Maße: 78 x 96cm.
Bezeichnung: Signiert und datiert unten rechts: A. Achenbach 86.
Rahmen/Sockel: Rahmen.

Literatur:
H. Hildebrand: Die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, Wildpark/Potsdam 1924, Abb. S. 261.

Provenienz:
Privatbesitz, Deutschland.

Eine der führenden Künstlerpersönlichkeiten der Düsseldorfer Malerschule war Andreas Achenbach, der in der Regel im Zusammenhang mit seinem jüngeren Bruder - Oswald - genannt wird. Zeitgenössische Quellen berichten von einem ihm innewohnenden rebellischen Charakter, der sich in verschiedenster Art und Weise präsentierte. Um eine klare Zäsur zwischen dem Schaffen der Gebrüder vollziehen zu können, fand ein Treffen im Jahre 1850 statt, das den Personalstil den Brüdern bestimmen sollte.

Andreas malte von nun an nordische Seestücke, die die Kraft des Meeres demonstrierten und Menschen zeigten, die versuchen die Macht der Natur und ihrer Elemente zu bändigen. Das vorliegende Gemälde steht repräsentativ für die dramatischen Seestücke Achenbachs und spiegelt den rebellischen Charakter des Künstlers zudem wider: Andreas zeigt eine Werft, die durch Dünen geschützt, die rechte Hälfte des Gemäldes einnimmt. Schwarzer und dichter Rauch tritt großflächig hervor und leitet den Blick in die obere Hälfte des Gemäldes. Hinter dem schwarzen Rauch eröffnet sich die Silhouette einer angrenzenden Stadt, die von einem dunklen Himmel und sich nähernden Gewitterwolken gerahmt wird. Auch die Segel, der am Hafen anliegenden Schiffe, deuten das aufkommende Gewitter an.

Ansprechpartner/Ansprechpartnerin:
Stefan Hörter
Fine Art
+49 221 92 58 62 202

Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Hinweise zum Los


Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

32% Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Voraussichtliche Versandkosten für dieses Los:
Absprache nach der Auktion.


Verwandte Werke in der Auktion
Andreas Achenbach   Deutschland   Düsseldorfer Schule   Realismus   19.Jh.   Gemälde   Holland   Malerei   Industrie  

Inventar Nummer: 75063-2