Los ist verkauft

Los 764

Taxe
600 - 900 €
Zuschlag
500,00 €

Sie wollen ein Objekt von Drei Dosen für Pulvertee (chaire) verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Drei Dosen für Pulvertee (chaire) kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
DREI DOSEN FÜR PULVERTEE (CHAIRE).

Herkunft: Japan.
Datierung: 18./19. Jh.
Technik: Feiner hellgrauer Steinzeug-Scherben.
Beschreibung: a) Bauchige Nasu-Form. Schwarzbraun getupfte Eisenglasur. Originaler Elfenbeindeckel, unterseitige Blattvergoldung entfernt. H.7cm, Ø 6,5cm. Im Boden altes Sammleretikett: "61." und Reste eines roten Sammlersiegels. Lippe bestoßen/repariert.
b) In Form einer Kalebasse (hyotan). Glasiert. Originaler Elfenbeindeckel, unterseitig vergoldet. H.6,4cm, Ø 6cm. Beiliegend ein alter Sammlungszettel: "Tee-Urne (Chaire) hellgrauer feinschamottierter Ton mit glänzender, brauner Glasur und schwarzbraun, leicht irisierender Überglasur. Hon-itokiri. Töpferei von Iga, 16.-17. Jhs. Selten". Auf dem Boden altes Sammlungsetikett: 2/.
c) Bedeckt mit Eisenengobe, darüber eine Kaki-Glasur (tetsu yu) mit schwarzem Verlauf. Originaler Elfenbeindeckel, unterseitig vergoldet. In tsubo-Form auf kleinem Standboden mit itokiri. Die bauchige Wandung mit Drehrillen und leicht verformt. Schulter fast waagrecht, der eingezogene Hals mit ausschwingender Lippe. H.7,7cm, Ø 5,3cm. Innen ein Sammleretikett: 5. An der Lippe bestoßen und repariert, Deckel ebenfalls bestoßen.
Zustand C. Beilage: Nicht zugehörig: Flacher, quadratischer, braun lackierter Holzkasten (H.6,5cm, 13x13cm) mit Seidenbeutel (shifuku).


Provenienz:
Sammlung Dr. Franz Haniel (1883-1965), seitdem in Familienbesitz.
Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Bedingungen



Citespflichtig
1

Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

29,00 % Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Verwandte Werke in der Auktion
Asiatika - Japan / Korea Kunsthandwerk   18./19. Jahrhundert   Teedose   Keramik   Japan  


Voraussichtliche Versandkosten für dieses Lot:
Absprache nach der Auktion.