Los ist verkauft

Los 359 | Markus Prachensky | "Poseidon Stomp"

Taxe
30.000 - 50.000 €
D
Ergebnis:
(inkl. Aufgeld)
39.600 €

Sie wollen ein Objekt von Markus Prachensky verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Markus Prachensky kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
Auktionsergebnisse zu: Markus Prachensky
PRACHENSKY, MARKUS
1932 Innsbruck - 2011 Wien

Titel: "Poseidon Stomp".
Datierung: 1992.
Technik: Acryl auf Leinwand.
Maße: 161 x 120cm.
Bezeichnung: Signiert und datiert oben rechts: PRACHENSKY 92. Verso auf der umgeschlagenen Leinwand nochmals signiert und datiert: Markus PRACHENSKY 1992. Zudem auf Keilrahmen betitelt und bezeichnet: "Poseidon Stomp - II - 1992".

Provenienz:
- Sammlung Wolfgang Fleischer
- Galerie bei der Albertina, Wien
- Privatsammlung Süddeutschland

- Kraftvolle, farbintensive Komposition mit unverwechselbarer Bildästhetik
- Prachenskys kontemplativ-abstrakte Gemälde gehören zu den gefragtesten Werken österreichischer zeitgenössischer Künstler
- Der Zyklus "Poseidon Stomp" besticht durch eine umfangreiche Farbpalette, in der die Farbe über der Form steht

Markus Prachensky wird 1932 in Innsbruck geboren. 1952 zieht er nach Wien und absolviert sein Architekturstudium bei L. Welzenbacher an der Akademie der bildenden Künste. Ab 1953 beginnt er ein Studium der Malerei. Er ist Mitglied des Künstlerkreises der Galerie St. Stephan, die von Monsignore Otto Mauer geleitet wird und an deren Ausstellungen und Aktivitäten er teilnimmt. Gemeinsam mit Wolfgang Hollegha, Josef Mikl und Arnulf Rainer gehört er zur Gründungsgruppe der "Gruppe St. Stephan". Nach figuralen Anfängen wendet er sich ab den 1950er Jahren der abstrakten Malerei zu und ist bis heute ein konsequenter Vertreter des informellen Tachismus.
Seit 1975 unternimmt Prachensky mehrere Reisen in den Mittelmeerraum, unter anderem zu verschiedenen archäologischen Ausgrabungsstätten Italiens, die ihm als Inspirationsquelle dienen. Prachenskys Werk konzentrierte sich bis in die Mitte der 1970er Jahre auf Rottöne. Erst die Eindrücke aus Italien erweiterten seine Palette um Schwarz und Gelb. Während der 1980er und 1990er Jahre werden südliche Landschaften, die Farben und Formen Italiens, zum Zentrum seiner Bildserien. Auch unser Bild mit dem Titel "Poseidon Stomp" strahlt in einer farbintensiven Palette, die hauptsächlich aus roten, grünen, braunen und fast schon bläulich-ultravioletten Farbtönen besteht. Es besticht durch seine kraftvolle und doch strukturierte Handschrift, in der sich dynamische Pinselschwünge und explosionsartige Farbspritzer wunderbar ergänzen.

Ansprechpartner/Ansprechpartnerin:
Hilke Hendriksen
Modern, Post War & Contemporary Art
+49 221 92 58 62 305

Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Hinweise zum Los


Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

32% Aufgeld auf den Zuschlagspreis


Voraussichtliche Versandkosten für dieses Los:
Absprache nach der Auktion.


Verwandte Werke in der Auktion
Markus Prachensky   Österreich   Informel   Nachkriegskunst   Unikate   1990er   Abstrakt   Gemälde   Acryl  

Inventar Nummer: 76877-29