Modern, Post War & Contemporary
Modern, Post War & Contemporary | Auktion | 05.06.2023 | Vorbesichtigung: 01.06.2023 - 04.06.2023

Los beendet

Los 245 | Thomas Demand | Flur

Taxe
30.000 - 50.000 €
D F
Ergebnis
Unverkauft
Sie wollen ein Objekt von Thomas Demand verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Thomas Demand kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
Auktionsergebnisse zu: Thomas Demand
DEMAND, THOMAS
1964 München

Titel: Flur.
Datierung: 1996.
Technik: C-Print/Diasec.
Darstellungsmaß: 184 x 270cm.
Bezeichnung: Signiert und datiert verso.

Aus einer Auflage von fünf Exemplaren.

Provenienz:
- Galerie Frank Schlag, Essen
- Sammlung Prof. Dr. Thomas Olbricht, Essen

Literatur:
- Heil, Axel/Schoppmann, Wolfgang (Hrsg.): Most Wanted - The Olbricht Collection - Some Recent Acquisitions, Köln 2005, S. 211, Abb

Thomas Demand, 1964 geboren und ausgebildet an den Kunstakademien seiner Heimatstadt München und Düsseldorf sowie dem Goldsmith's College in London, bekleidet seit 2011 eine Professur für Bildhauerei mit Schwerpunkt Fotografie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Der Fachbereich seiner Professur bildet die beiden Pole ab, zwischen denen Demand sich seit seinen künstlerischen Anfängen bewegt. So entstehen zu Beginn seiner Laufbahn Objekte aus einfachen vergänglichen Materialien, die Demand zu Dokumentationszwecken fotografiert. Mit der Zeit aber werden die Fotografien der Skulpturen wichtiger als die Ausgangsarbeit an sich und entwickeln sich zum eigenständigen künstlerischen Medium mit dem der Künstler bekannt wird. Demands Modelle für seine Fotografien entstehen nach medialen Vorlagen oder aus der Erinnerung. Er baut sie aus Papier oder Pappe, oft im Maßstab 1:1, sofern es sich um Innenräume handelt, wie im C-Print "Flur" aus dem Jahr 1996. Personen und Details der Vorlagen werden im Modell eliminiert, so bleiben allein die Innen- oder Außenräume in ihren markanten Merkmalen zurück. In einem zweiten Arbeitsschritt beleuchtet der Künstler die Modelle, um sie dann zu fotografieren und als Großformatfotografie abzuziehen ohne sie zuvor weiter digital zu bearbeiten. Die Modelle werden im Anschluss zerstört.
Diese inszenierten Fotografien bilden nur oberflächlich die Wirklichkeit ab, sie schaffen eine eigene Präsenz. Der Künstler selber bezeichnet sich als Illusionist, dies wird dem Entstehungsprozess des Kunstwerks in seinen Augen mehr gerecht als die Bezeichnung Fotograf oder Bildhauer.
Thomas Demand lebt in Berlin und gehört zu den bekanntesten deutschen Fotografen der Gegenwart.

Ansprechpartner/Ansprechpartnerin:
Marion Scharmann
Modern, Post War & Contemporary Art
+49 221 92 58 62 303

Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Hinweise zum Los


Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

32% Aufgeld auf den Zuschlagspreis

*Die Benefizauktion hat 0% Aufgeld auf den Zuschlagspreis.

Folgerechtabgabe
zzgl. Folgerechtabgabe von 1,5% auf den Hammerpreis bis zu 200.000 €

Verwandte Werke in der Auktion
Thomas Demand   Deutschland   Fotografie   Zeitgenössische Kunst   1990er   Raum   Fotografie   C-Print   Architektur  

Inventar Nummer: 68004-318