Los ist verkauft

Los 535 | Arnulf Rainer | Großes Kreuz I-IV

Taxe
35.000 - 55.000 €
D F
Ergebnis:
(inkl. Aufgeld)
79.200 €

Sie wollen ein Objekt von Arnulf Rainer verkaufen?
Objektbewertung
Experten

Möchten Sie Arnulf Rainer kaufen und zukünftig Angebote erhalten?
Newsletter & Suchkartei
Auktionsergebnisse zu: Arnulf Rainer
RAINER, ARNULF
1929 Baden bei Wien

Titel: Großes Kreuz I-IV.
Technik: Jeweils: Kaltnadelradierung auf Velin.
a) Großes Kreuz I (schwarz). 1977/80. 115 x 49,5cm (130 x 61cm)
b) Großes Kreuz II (blau). 1980/81. 115 x 49,5cm (130 x 61cm)
c) Großes Kreuz III (rot). 1983. 115 x 49,5cm (134 x 63)
d) Großes Kreuz IV (grün). 1985/86. 115 x 49,5cm (129 x 63cm)
Bezeichnung: Jeweils: Signiert und nummeriert.
Exemplar: 6/35.
Rahmen: Rahmen. Im Rahmen beschrieben.

Provenienz:
- Privatsammlung Süddeutschland

Literatur:
- Vgl. Ausst.-Kat. Arnulf Rainer. Die Radierungen, Kunstmuseum Bonn, Köln 1997, Kat.-Nrn. 94-97, Abb.

Kreuze sind ein wiederkehrendes Motiv in Rainers Kunst. Sie repräsentieren nicht nur ein starkes Symbol des Christentums, sondern dienen auch als visuelle Metaphern für die menschliche Existenz, Leiden, Hoffnung und spirituelle Fragen. Rainers Behandlung von Kreuzen in seiner Kunst ist oft tiefgründig und durchdringend, wobei er durch Übermalungen, expressive Pinselstriche und Abstraktion eine neue Bedeutungsebene schafft. Seine Kreuze können ein Gefühl der Zerrissenheit, des Kampfes oder der spirituellen Suche vermitteln und laden den Betrachter ein, über existenzielle Fragen nachzudenken.

Arnulf Rainer erschafft seine Kaltnadelfolge der "Großen Kreuze" aus einer einzigen Aluminiumplatte, die er immer wieder überarbeitete, und jeder Überarbeitung eine neue Farbvarariante zusprach. Er selbst bezeichnet die Folge als Metamorphosen. Aufgrund Ihrer Größe ist diese Folge in Rainers grafischem Oeuvre einzigartig. Selten werden Blätter aus der Folge zusammen angeboten. Doch gerade in der direkten Gegenüberstellung wirken Sie um so beeindruckender.

Ansprechpartner/Ansprechpartnerin:
Hilke Hendriksen
Modern, Post War & Contemporary Art
+49 221 92 58 62 305

Los ausdrucken
| Los empfehlen
|

Hinweise zum Los


Differenzbesteuerung, MwSt. enthalten, gem. § 25a UStG nicht ausweisbar, nicht erstattbar

32% Aufgeld auf den Zuschlagspreis

Folgerechtabgabe
zzgl. Folgerechtabgabe von 1,5% auf den Hammerpreis bis zu 200.000 €


Voraussichtliche Versandkosten für dieses Los:
Absprache nach der Auktion.



Inventar Nummer: 77419-2

Weitere Lose, die Sie interessieren könnten